Aktuelles

Arbeitsbereich 'Allgemeine Pädagogik – Schwerpunkt Bildung und Technik'

Leitung des Arbeitsbereichs: Prof. Dr. Werner Sesink

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu Forschung und Lehre des Arbeitsbereichs.

  • Bildungstheorie
  • Pädagogische Medientheorie
  • Curriculumentwicklung zur Vermittlung informationspädagogischer Kompetenz
  • Pädagogische Gestaltung von realen und virtuellen Räumen
  • E-Learning zur Unterstützung von Lehrveranstaltungen
  • Begleitforschung zu Schulentwicklungsprozessen

Gabi Reinmann und Werner Sesink: Diskussionspapier „Entwicklungsorientierte Bildungsforschung“

Aus der Einleitung:
„In unserem Beitrag stellen wir Überlegungen zu einer spezifisch bildungswissenschaftlichen Forschungsmethodik vor, die wir vorläufig … entwicklungsorientierte Bildungsforschung nennen wollen. Der Ausgangspunkt unserer Überlegungen ist das aktuelle forschungsmethodische Profil der Bildungswissenschaft, das trotz aller Bemühungen um deren Überwindung immer noch durch eine Polarität gekennzeichnet ist, die sich bis heute den meisten integrativen Kräften widersetzt hat. Mit Blick auf die Besonderheit des Gegenstandsfeldes der Bildungswissenschaft (im weitesten Sinne: die pädagogische Praxis) wollen wir versuchen, die Entwicklungsforschung als eine Forschungsmethodik zu begründen, die das aktuelle Profil nicht nur ergänzt, sondern für die Disziplin auch spezifischer macht. Dabei werden wir entwicklungsorientierte Forschungsstrategien anderer Disziplinen in unsere Überlegungen einbeziehen und erste Meilensteine für die Konzeption einer Entwicklungsforschung erarbeiten, die sich deutlich von anderen bildungswissenschaftlichen Strategien abgrenzen lässt.“

Download als PDF-Datei

Auszeichnung für Christoph Koenig

Am 3. November 2011 wurde in Leipzig der erstmals ausgeschriebene und alle zwei Jahre vergebene Promotionspreis der Sektion Medienpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft an Christoph Koenig, ehemaliges Mitglied des Arbeitsbereichs „Allgemeine Pädagogik – Bildung und Technik“ verliehen.

In der Ausschreibung des Preises heißt es:
„Mit dem Preis soll eine herausragende Dissertationsschrift ausgezeichnet werden, die in Deutschland, Österreich oder der Schweiz erstellt wurde, von hohem wissenschaftlichem Interesse ist, über ein hohes Maß an Originalität verfügt und einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung von Theorie und/oder Praxis der Medienpädagogik leistet.„

Christoph Koenig war Stipendiat des DFG-GK „Qualitätsverbesserung im E-Learning durch rückgekoppelte Prozesse“
Die Promotion wurde am 16. Juli 2010 im Fach Pädagogik im Fachbereich Humanwissenschaften vollzogen.
Titel der Dissertation:
„Bildung im Netz. Analyse und bildungstheoretische Interpretation der neuen kollaborativen Praktiken in offenen Online-Communities.“

Der Text der Dissertation steht im Netz frei zum Download zur Verfügung:
http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/2641/1/Dissertation_Christoph_Koenig_%2D_Bildung_im_Netz.pdf

Informationen zur Modulfortführung

Im kommenden Wintersemester 2011/12 werden zwei Veranstaltungen des Moduls noch einmal angeboten:

S: Neue Medien in der Bildung (Präsenzseminar WP 1.2 bzw. WP 3.2, Dozent: Thomas Trebing)
S: E-Learning-Projekt (Online-Projektseminar WP 1.3 bzw. WP 3.3, Dozentin: Antje Müller)

Alle, die in diesem Sommersemester 2011 das Modul mit der Vorlesung (WP 1.1 bzw. WP3.1) oder dem E-Learning-Projekt (WP 1.3 bzw. WP 3.3) begonnen haben, können das Modul im WS 2011/12 demnach abschließen.

Danach wird es vermutlich eine 1-2 semestrige Modulpause geben, bis der Lehrstuhl nachbesetzt ist. Ab dann ist ein neues Angebot zu erwarten.

Prof. Dr. Werner Sesink geht in Pension

Ab 1.10.2010 ist Prof. Dr. Werner Sesink Professor im Ruhestand. Prüfungen, die noch vorher begonnen oder vereinbart wurden, werden auf jeden Fall von ihm zu Ende geführt. Nach dem 1.10.2010 werden Prüfungsverpflichtungen noch nach persönlicher Vereinbarung eingegangen.

Das Wahlpflichtmodul Informationspädagogik für LaG (WP1) und MA-Ed (WP3) wird ab 1.10.2010 noch für ein Studienjahr angeboten. Ob und ggf. von wem dieses Modul danach weiter angeboten wird, ist unklar. Das Zertifikat Informationspädagogik für Lehramtsstudierende wird nicht mehr angeboten.

MyPaed gewinnt den D-ELINA 2010

Der deutsche E-Learning-Innovations- und Nachwuchs-Award (D-ELINA) 2010 in der Kategorie “junge Berufstätige/ Nachwuchswissenschaftler" wurde auf der LEARNTEC am 02. Feb. 2010 an das MyPaed-Team aus dem Arbeitsbereich 'Bildung & Technik' überreicht.v