Aktuelles

Herzlich willkommen…

…auf den Seiten des Arbeitsbereichs Allgemeine Pädagogik und Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften/Bildung für nachhaltige Entwicklung, Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik im Fachbereich Humanwissenschaften (FB 03).

Prof. Dr. Peter Euler ist ab 1. April 2019 im Ruhestand.
Noch vorher getroffene Verabredungen (Betreuungen, Prüfungen) gelten selbstverständlich weiter. Neue Verabredungen erfolgen nach persönlicher Rücksprache.

Hier finden Sie die Aufzeichnung der Vorlesung zum Ruhestand von Prof. Euler und die daran anschließende Präsentation der wissenschaftlichen Mitarbeiter_innen des Arbeitsbereichs vom 28. Juni 2019. Link

Ab dem 01.04.2019 (zunächst bis zum 31.09.2019) vertritt
Dr. Harald Bierbaum die Professur „Allgemeine Pädagogik“ an der TU Darmstadt.

Vortragsankündigung

Vortrag von Prof. Euler
Zur Notwendigkeit dezidiert pädagogischer Theorie für die Praxis der Lehrkräfte. Schule und Pädagogik in Zeiten der Reformgewitter. In: SEMINAR – Lehrerbildung und Schule 3/2019, Thema: Digitale Transformation als Herausforderung für Seminar und Schule. BAK-Vierteljahresschrift 25. Jahrgang 2019, S. 143-154

Vortrag von Prof. Euler
Was wir ändern müssen, wenn wir bleiben wollen! Von der Notwendigkeit einer nachhaltigen Entwicklung Vortrag im Rahmen der religiösen Naturschutzwoche veranstaltet von Islamisch-christlicher Arbeitskreis Darmstadt, Evangelisches Dekanat Darmstadt-Stadt, Emir Sultan Moschee, Jüdische Gemeinde Darmstadt und Gesellschaft für Christlich-jüdische Zusammenarbeit in der Jüdischen Gemeinde Darmstadt Wilhelm-Glässing-Str. 26 am 15. September 2019, 15 Uhr. Flyer der Veranstaltung

Vortrag von Prof. Euler
Bildung ist mehr und anderes als Verwertbarkeit! Vortrag an der Odenwald-Akademie am 20. September 2019 um 19:30 Uhr im Historisches Rathaus Marktplatz 1, Michelstadt
Link: https://www.odenwald-akademie.de/event/bildung-ist-mehr-und-anderes-als-verwertbarkeit/

Vortrag von Prof. Euler
Podiumsdiskussion mit Anna-Sophie Kruscha (BUW), Steffen Wittig (Universität Kassel, Ruth Zielezinski (BUW) an der Bergischen Universität Wuppertal (BUW) zum Thema:
„UniversitätsDEMOKRATIE. Von den Ermöglichungs- und Verunmöglichungsbedingungen von Selbstbestimmung – am Beispiel der Erziehungswissenschaft“
im Rahmen „Langer Abend der Erziehungswissenschaft“ am 4. Juli ab 18.00 Uhr
Oberer Grifflenberg 18

Vortrag von Prof. Euler
Nachhaltigkeit – Bedingung menschlichen Überlebens. Ist der Weg aus der Nicht-Nachhaltigkeit mehr und anderes als eine Modernisierung des Bestehenden?
Vortrag in der Bertolt-Brecht-Schule Darmstadt am 17. Juni 2019 um 15 Uhr im neuen Foyer.

Vortrag von Prof. Euler
Nachhaltigkeit ist nicht gleich „Öko“! Über die Notwendigkeit und Schwierigkeit einer „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Vortrag auf der Fortbildungsveranstaltung des regionalen BNE-Netzwerks Darmstadt: Bildung für ein nachhaltiges Darmstadt. Am 05.09.2019, 09:00 – 15:30 Uhr; Ort: Hofgut Oberfeld, Darmstadt

Vortrag von Prof. Euler
Nachhaltigkeit. Bedingung menschlichen Überlebens. Der Weg aus der Nicht-Nachhaltigkeit ist mehr und anderes als eine Modernisierung des Bestehenden.
Ein Beitrag zur Veranstaltung der Initiative „Friday for Future Darmstadt“
Warum die Zukunft streikt
Informationsabend mit anschließender Podiumsdiskussion am 9. Mai 2019 um 19.00 Uhr in der Magdalenenstraße 12 (Georg-Wickop-Hörsaal, S1/05 Raum 122)
Nähere Informationen unter https://darmstadtforfuture.de/?page_id=129

Vortrag von Prof. Euler
Was wir ändern müssen, wenn wir bleiben wollen. Nachhaltigkeit ist nicht gleich „Öko“! Zur Vermittlungsproblematik von BnE „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Offenburg. Vortrag am Vormittag des 12. März 2019

Vortrag von Prof. Euler
Zur Notwendigkeit dezidiert pädagogischer Theorie für die Praxis der Lehrkräfte in Zeiten überbordender und die substanzielle Arbeit der Lehrer*innen unterminierender Aufgabenzuschreibungen Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Offenburg. Vortrag am Nachmittag des 12. März 2019

Vortrag von Prof. Euler
Bildung als Weg zur Mündigkeit! Bildung ist mehr und anderes als Verwertbarkeit? Vortrag im Rahmen der politischen Bildung der Theodor-Heuss-Akademie Gummersbach in Kooperation mit den Stipendiatinnen und Stipendiaten der Friedrich-Naumann-Stiftung am 16. März 2019

Veranstaltungen

Bildung für ein nachhaltiges Darmstadt

BNE Fortbildung Hofgut

Fortbildung für Mitglieder und Interessierte am regionalen BNE-Netzwerk Darmstadt

am 05. September 2019 von 09.00 bis 15.30 Uhr
auf dem Hofgut Oberfeld, Darmstadt

Leitung:
Johannes Rehmann, Hofgut Oberfeld
Dr. Yvonne Kehren, TU Darmstadt
Silke Bell, Hessisches Kultusministerium

Referent: Peter Euler
"Nachhaltigkeit ist nicht gleich 'Öko'!
Über die Notwendigkeit und Schwierigkeit einer 'Bildung für nachhaltige Entwicklung'

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist das Leitkonzept einer Bildung, die auf eine zukunftsfähige Umgestaltung unserer Gesellschaft zielt. Unter den vielen Akteur_innen, die sich der BNE verschrieben haben, ist das Verständnis davon, welche Inhalte und Methoden tatsächlich einer BNE entsprechen, sehr unterschiedlich.

Die Veranstaltung bietet Orientierung:

Warum brauchen wir eine BNE?
Welche Inhalte und Methoden gehören in die BNE?
Welche BNE-Angebote gibt es in und um Darmstadt bereits?

Anmeldung und weitere Information unter

BnE-Netzwerk Darmstadt und Darmstadt-Dieburg

Am 23. März 2018 fand in Darmstadt die Auftaktveranstaltung des regionalen Netzwerkes Bildung für nachhaltige Entwicklung in Darmstadt und Darmstadt-Dieburg statt.

Das BnE-Netzwerk will klassische Bildungsträger wie Ausbildungszentren, Schulen und Kindertagesstätten mit privaten Bildungsanbietern und -zentren, Vereinen und Akteur_innen aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik besser vernetzen. Mit diesem Verbund sollen in unserer Region umfassende Lernangebote etabliert werden, die zu nachhaltigen Lebensstilen führen.

Kontakt:

Genesis und Geltung der Materialistischen Pädagogik Gernot Koneffkes

Zweitägige Arbeitstagung am 16. und 17.03.2018 anlässlich des 10. Todestages von Gernot Koneffke.

Die Arbeitstagung macht die von Gernot Koneffke zwischen den 1950er und 2000er Jahren aus der systematischen Rekonstruktion der Reform-/Geschichte der Schul-/Pädagogik entwickelte Materialistische Bildungs- theorie und Pädagogik zum Gegenstand.
Der erste Teil führt zunächst in weniger bekannte Aspekte der Arbeiten Koneffkes ein und macht damit verschiedene theoretische und organisatorische Kontexte der Entstehung (Genesis) seiner kritisch-politischen Pädagogik sichtbar.
Im zweiten Teil wird in Form einer Stellungnahme und in mehreren Workshops zu zentralen Topoi seiner Bildungstheorie im Zusammenhang aktueller erziehungs-und gesellschaftswissenschaftlicher Problemstellungen der Aktualität und Wirkung (Geltung) seiner Materialistischen Pädagogik nachgegangen.

Das Programm zur Tagung sowie nähere Informationen zu Organisation und Anmeldung etc. finden Sie hier; Kontakt: oder .

Bildung in globalen gesellschaftlichen Transformationsprozessen

Ringvorlesung anlässlich des 50jährigen Bestehens des Instituts für Allgemeine Pädagogik der TU Darmstadt in 2017 (1967 Gründungsprofessur: Hans-Jochen Gamm) und des 10. Todestages von Gernot Koneffke in 2018, in der aktuelle und ehemalige Professor*innen und Mitarbeiter*innen des Instituts sowie externe Referent*innen Einblicke in die Geschichte und Forschungsschwerpunkte des Instituts geben. Die Ringvorlesung findet immer dienstags, 16:15-17:55 Uhr in S1|03-223 (Altes Hauptgebäude) statt; eine Übersicht zu den Inhalten und Referent*innen der Ringvorlesung finden Sie hier.

Am 28.11.2017, 16:00-20:00 Uhr findet im Rahmen der Ringvorlesung zudem die „50-Jahr-Feier“ des Instituts mit einem Festvortrag von Peter Euler zum Thema „Das 'Institut': zur Infrastruktur kritischer Wissenschaft“ sowie einem Zeitzeug*innen-Gespräch zur Geschichte des Instituts statt.

Einige Sitzungen der Ringvorlesung wurden aufgezeichnet und hier öffentlich bereitgestellt.

Kontakt: .

„50 Jahre Institut für Allgemeine Pädagogik an der TU Darmstadt“

QSL-Projekt in Zusammenarbeit mit dem Universitätsarchiv der TU Darmstadt zur „Darmstädter Pädagogik“ (Schwerpunkt: Hans-Jochen Gamm und GernotKoneffke). In dessen Rahmen finden auch die beiden oben genannten Veranstaltungen „Bildung in globalen gesellschaftlichen Transformationsprozessen“ und „Genesis und Geltung der Materialistischen Pädagogik Gernot Koneffkes“ statt.
Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier


Fortbildungsangebot

In Kooperation mit dem Studienseminar für Gymnasien bieten wir für interessierte Studierende, Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst und Lehrkräfte im Schuldienst folgende Fortbildung an:

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Die einzelnen Fortbildungseinheiten finden an 3 Terminen jeweils von 15.00 bis 18.00 Uhr statt.
Es wird empfohlen alle drei Veranstaltungen zu besuchen.

10. November 2016
Vortrag Prof. Dr. Peter Euler
Was heißt Bildung für nachhaltige Entwicklung? – Eine kritische Auseinandersetzung mit Begriff und Konzept
Schuldorf Bergstraße, Raum „Glaskasten„

02. Dezember 2016
StR‘ Silke Bell Fachberaterin 'Bildung für nachhaltige Entwicklung' am Hessischen Kultusministerium,
Dr. Yvonne Kehren
BNE als Vermittlungsproblem – Verbindungsleistung der Fächer und Formate interdisziplinärer Zusammenarbeit
Gebäude S1 13 Raum 118

27. Januar 2017
Ausbilder_innen des Studienseminars
Vorstellung fachübergreifender und fächerverbindender Vorhaben
Studienseminar für Gymnasien, Rheinstraße 95 Raum 3.04 (3. Stock)

Anmeldung über die Homepage des Studienseminars
http://lakk.sts-gym-darmstadt.bildung.hessen.de/fortbildung/index.html

EULER, Peter: Die Notwendigkeit pädagogischer Theorie für die professionelle Lehrer_innentätigkeit Vortrag mit Diskussion zu Beginn des pädagogischen Tags an der? Viktoriaschule Darmstadt am 7. März 2016


Aufruf für solidarische Bildung in der globalen Migrationsgesellschaft aus Erziehungswissenschaft, Pädagogik und Sozialer Arbeit

Gerade angesichts dessen, dass rassistische Positionen und Deutungsmuster zunehmend respektabel werden, halten wir diesen Aufruf für einen notwendigen Einspruch, der das Recht auf Asyl als ein unhintergehbares Recht aller Menschen hervorhebt sowie die vielfältigen Ursachen von Flucht und Migration verdeutlicht, in die auch die europäischen Staaten involviert sind.

Zugleich sind wir selbst als Wissenschaftler*innen und pädagogisch Handelnde aufgefordert, die aktuellen weltweiten Verhältnisse und strukturelle Ungleichheit als allgemeinen Bildungsgegenstand zu verstehen und die eigene privilegierte Situierung in diesen (gewaltförmigen) Strukturen zu reflektieren. Wir begreifen es als unsere Aufgabe, uns das im Aufruf erläuterte Bildungsziel einer globalen Solidarität unter Bedingungen von Pluralität und Differenz zu eignen zu machen und weiterzuentwickeln, um rassismus- und diskriminierungskritische Bewusstseinsbildung zu stärken und unser theoretisches und begriffliches Instrumentarium in diesem Sinne kritisch zu bearbeiten.

Der Aufruf kann hier eingesehen und unterzeichnet werden: Link


Arbeitstagung: “Pädagogisches Denken und Handeln in Widersprüchen. Aktuelle Perspektiven auf Kritik und Bildung„

Am 22. Mai findet eine öffentliche Arbeitstagung statt, auf der Katarina Froebus, Lisa Freieck und Astrid Messerschmidt als Vortragende ihre Perspektiven auf pädagogisches Denken und Handeln in gesellschaftlichen Widersprüchen vorstellen werden. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen! Nähere Information sind auf Flyer und Plakat zu finden sowie über Katharina Herrmann (k.herrmann@apaed.tu-darmstadt).

Flyer Pädagogisches Denken

Plakat Pädagogisches Denken


Verstehen als Zentrum der Unterrichtsforschung. Zur Erforschung der Voraussetzungen Sache und Fach im Unterricht subjektiv erschließbar zu machen.
Eine neue Veröffentlichung von Prof. Dr. Peter Euler In: Agnieszka Czejkowska/Julia Hohensinner/Clemens Wieser (Hg.): Forschende Vermittlung. Gegenstände, Methoden und Ziele fachdidaktischer Unterrichtsforschung. S. 21-39 Löcker Verlag Wien 2015
inhaltlichen Erläuterung


Kritik-Bildung-Forschung
Harald Bierbaum, Carsten Bünger, Yvonne Kehren und Ulla Klingovsky veröffentlichten eine Festschrift zu ehren Peter Eulers, anlässlich seines sechzigsten Geburtstages im Jahre 2013.
Details über diese Veröffentlichung finden Sie beim Klick auf das Bild hier rechts.


Frei zugängliche Literatur
Auf diesen unseren Seiten finden Sie aktuell unter “Forschung„ nicht nur ausgewählte Veröffentlichungen der Mitarbeiter_innen des Arbeitsbereichs, sondern nun auch Verlinkungen zu verfügbaren TU-prints der jeweiligen Werke. Diese werden somit für Studierende und Interessierte zur freien Verfügung bereitgestellt.
Bisher stehen drei Werke von Prof. Peter Euler zur Verfügung:


Verstehen als pädagogische Kategorie. Voraussetzungen subjektiver Sach- und Facherschließung am Beispiel der Naturwissenschaften.
Eine neue Veröffentlichung von Prof. Dr. Peter Euler In: Vierteljahresschrift f. wiss. Pädagogik, Heft 4, 89. Jg., 2013 , S.484-502


“Was sind die ›Gegenstände‹ der Fachdidaktik?„
Erster Workshop des österreichweiten Habilitationsforums für Fachdidaktik & Unterrichtsforschung am 16. Juni 2014, 10:00 – 18:00 Uhr, gemeinsam mit Prof. Dr. Peter Euler (TU Darmstadt) Institut für Pädagogische Professionalisierung, SR 14.01, Strassoldogasse 10, 8010 Graz Call for Papers


Aktuelle zeitkritische Beiträge
Hier finden Sie einen zusammenfassenden Bericht über die diesjährige Tagung der Gesellschaft für Bildung und Wissen: “Irrwege der Unterrichtsreform" Link
Besonders sei auf die Referatsauszüge von folgenden Autoren hingewiesen: Andreas Gruschka und Horst Rumpf