werner_publikationen

Publikationen

Prof. Dr. Werner Sesink

Hier finden Sie eine PDF-Version der Publikationen Schriften-Verzeichnis Prof. Dr. Werner Sesink

Schriften-Verzeichnis

(Stand 31.01.2011)

2011

Koenig, Christoph/Sesink, Werner: „Notwendige Kompetenzüberschreitungen. Eine Anregung, den Kompetenzbegriff weiter zu denken“. In: Qualitätsentwicklung in der Schule und medienpädagogische Professionalisierung. Jahrbuch Medienpädagogik 9. Wiesbaden: VS- Verlag, 2011

Kaminski, Andreas/Mühlhäuser, Max/Sesink, Werner/Steimle, Jürgen (Hg.): Interdisciplinary Approaches to Technology Enhanced Learning. Interdisziplinäre Zugänge zu technologie- gestütztem Lernen. Münster: Waxmann, 2011 [in Vorbereitung]

Sesink, Werner: „Kompetenz in Technik“. In: Kaminski, Andreas/Mühlhäuser, Max/Sesink, Werner/Steimle, Jürgen (Hg.): Interdisciplinary Approaches to Technology Enhanced Learning. Interdisziplinäre Zugänge zu technologie-gestütztem Lernen. Münster: Waxmann, 2011 [in Vorbereitung]

2010

Sesink, Werner: Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Mit Internet, Textverarbeitung, Präsentation, E-Learning, Web2.0. 8., vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage München: Oldenbourg, 2010

Kaminski, Andreas/ Mühlhäuser, Max/ Sesink, Werner/ Steimle, Jürgen (Hg.): Interdisciplinary Approaches to Technology Enhanced Learning. Interdisziplinäre Zugänge zu technologiegestütztem Lernen. Münster: Waxmann, 2010 [in Vorbereitung]

Sesink, Werner: Kompetenz in Technik. In: Kaminski, Andreas/ Mühlhäuser, Max /Sesink, Werner/ Steimle, Jürgen (Hg.): Interdisciplinary Approaches to Technology Enhanced Learning. Interdisziplinäre Zugänge zu technologie-gestütztem Lernen. Münster: Waxmann, 2010 [in Vorbereitung]

2009

„Pervasive Learning. Zum Verhältnis von pädagogischer Innovation und technischer Ermöglichung in der Entwicklung mediengestützten Lehrens und Lernens“. In: it – information technology 1/2009. Schwerpunktthema Pervasive University. Hg. D. Tavangarian. 48-56

„Zur bildungstheoretischen Bedeutung des Diskurses zwischen Pädagogik und Informatik“. In: E-Journal „Communication, Cooperation, Participation (CCP)“. Sonderausgabe „Theorie der Informatik“ Juni 2009. S. 210-218

http://www.ijsc-online.org/docs/artikel/05/12_Sesink.pdf

2008

Medien. Pädagogik. Politik. Jahrbuch Medienpädagogik 7. Hg. H. Moser/W. Sesink/D. Meister/B. Hipfl/Th. Hug. Wiesbaden: VS-Verlag, 2008

„Medienentwicklung und Medienpädagogik: Neue Medien“. In: Uwe Sander/Friedrike von Gross/Kai-Uwe Hugger (Hg.): Handbuch Medienpädagogik. Wiesbaden: VS-Verlag, 2008. 407-414

„Tugend und Terror. Rousseau, Revolution und Virtualität“. In: Peter Euler/Harald Bierbaum/Astrid Messerschmidt/Olga Zitzelsberger (Hg.): Nachdenken in Widersprüchen – Perspektiven auf Gernot Koneffkes Kritik bürgerlicher Pädagogik. Wetzlar: Büchse der Pandora, 2008. 131-144

„Bildungstheorie und Medienpädagogik. Versuch eines Brückenschlags“. In: Johannes Fromme/Werner Sesink (Hg.): Pädagogische Medientheorie. Wiesbaden: VS-Verlag, 2008. 13-35

Pädagogische Medientheorie. Hg. Johannes Fromme/Werner Sesink. Wiesbaden: VS-Verlag, 2008

2007

„eMargo: Eine digitale Randspalte zum Selbststudium (nicht nur) der Informatik“ (mit Sven Göller, Guido Rößling und Daniel Hofmann). In: Proceedings der Pre-Conference Workshops der 5. e-Learning Fachtagung Informatik (DeLFI 2007). Berlin: Logos, 2007. 101-108

„Die Zukunft des Bildungsraums“. In: FIfF-Kommunikation 3/2007. Hg. „Forum Informatikerinnen und Informatiker für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung“. 49-54

„Die Wüste lebt. Kulturierung des Neuen Mediums“. In: T. Meyer/T. Meisel/S. Münte-Goussar/J.K. Schawe/M. Scheibel (Hg.): Bildung im Neuen Medium. Münster: Waxmann, 2007. 202-215

„The living desert. The Culturalization of the New Medium“. In: T. Meyer/T. Meisel/S. Münte-Goussar/J.K. Schawe/M. Scheibel (Ed.): Education Within a New Medium. Münster: Waxmann, 2007. 368-375

„In höchster Auflösung. Das Abstraktionspotenzial der synthetischen Medien. Bildungstheoretische Überlegungen zur Emanzipation“. In: Johannes Fromme/Burkhard Schäffer (Hg.): Medien – Macht – Gesellschaft. Wiesbaden: VS-Verlag, 2007. 101-119

„Raum und Lernen“. In: Education Permanente. Schweizerische Zeitschrift für Weiterbildung. 2007-1. 16-18

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Mit Internet – Textverarbeitung – Präsentation. 7. aktualisierte Auflage München-Wien: Oldenbourg, 2007

Medienpädagogik – Standortbestimmung einer erziehungswissenschaftlichen Disziplin. Jahrbuch Medienpädagogik 6. Hg. W. Sesink/M. Kerres/H. Moser. Wiesbaden: VS-Verlag, 2007

„Bildung und Medium. Bildungstheoretische Spurensuche auf dem Felde der Medienpädagogik“. In: Jahrbuch Medienpädagogik 6: Medienpädagogik – Standortbestimmung einer erziehungswissenschaftlichen Disziplin. Hg. W. Sesink/M. Kerres/H. Moser. Wiesbaden: VS-Verlag, 2007. 70-100

[Online-Schriften:

Das Pädagogische Jahrhundert. Vorlesungsskript SS 2007

Informationstechnische Bildung.Vorlesungsskript WS 2006-07]

2006

„Technologische Aufklärung“. In: Wolfgang Bender/Karsten Wendland (Hg.): SOGIK – Sozialorientierte Gestaltung von Informations- und Kommunikationstechnologien: Darmstädter Reflexionen und Erfahrungen. Münster: agenda, 2006 (Darmstädter interdisziplinäre Beiträge; 9)

„Teleteaching als professionalisierende Reflexionsnötigung. Erfahrungen in einem neuen professionellen Bewährungsfeld für Lehrende an Hochschulen“. (gemeinsam mit G. Friedrich und T. Trebing) In: R. Arnold/M. Lermen (Hg.): eLearning-Didaktik. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren, 2006. 133-147

Verhältnis von Allgemeiner Didaktik zur Mediendidaktik. Studienbrief der Fernuni Hagen. Hagen: Fernuniversität, 2006 (102 S.)

Subjekt – Raum – Technik. Beiträge zur Theorie und Gestaltung Neuer Medien in der Bildung. Hg. Werner Sesink. Münster: LIT-Verlag, 2006 (Bildung und Technik; 5)

„Subjekt – Raum – Technik“. Zur Einleitung. In: Werner Sesink (Hg.): Subjekt – Raum – Technik. Münster: LIT, 2006. 10-20

„Wissende Beweglichkeit. Über das Räumen von Plätzen, das Bauen von Räumen und die Bewegung des Entwerfens.“ In: Werner Sesink (Hg.): Subjekt – Raum – Technik. Münster: LIT, 2006. 48-54

„Theoriebildung und Projekterfahrung. Ein Bericht“. In: Werner Sesink (Hg.): Subjekt – Raum – Technik. Münster: LIT, 2006. 78-89

„Entwicklung eines universitären Arbeitsbereichs durch Neue Medien. Ein Rückblick“. In: Werner Sesink (Hg.): Subjekt – Raum – Technik. Münster: LIT, 2006. 173-191

[Online-Schriften:

Bildungstheorie. Vorlesungsskript SS 2006

Technische Netzwerke und Virtuelle Räume der Bildung. Vorlesungsskript WS 2005-06

Politische Ökonomie der Bildung. Vorlesungsskript WS 2005-06]

2005

„Wozu Informatik? Ein Antwortversuch aus pädagogischer Sicht“. In: Frieder Nake/Arno Rolfs/Dirk Siefkes (Hg.): Informatik zwischen Konstruktion und Verwertung. Materialien der 3. Arbeitstagung „Theorie der Informatik“ Bad Hersfeld 3.-5.4.2003. Bericht Nr. 1/04 Universität Bremen: Fachbereich Mathematik und Informatik. 59-62

E-Learning. Mod. Max Mühlhäuser/Werner Sesink/Ralf Steinmetz. Thema:Forschung 1/2005. Darmstadt: TU

Studieren im Cyberspace? Die Ausweitung des Campus in den virtuellen Raum. Hg. Werner Sesink und Karsten Wendland. Münster: LIT-Verlag, 2005

Medien in der Erziehungswissenschaft. Sonderausgabe der Zeitschrift MedienPädagogik. Red. Werner Sesink. 2005 <http://www.medienpaed.com/>

„E-Learning in der Hochschullehre – Plädoyer für eine ‚verrückte’ Sicht“. In: Studieren im Cyberspace? Die Ausweitung des Campus in den virtuellen Raum. Hg. Werner Sesink und Karsten Wendland. Münster: LIT-Verlag, 2005. 130-135

„Weiterentwicklung einer Vorlesung durch ein interaktives Skript“ (gemeinsam mit Daniel Geraskov, Sven Göller, Wilfried Rüsse, Thomas Trebing). In: Studieren im Cyberspace? Die Ausweitung des Campus in den virtuellen Raum. Hg. Werner Sesink und Karsten Wendland. Münster: LIT-Verlag, 2005. 151-170

„Transformation einer Vorlesung durch E-Learning-Elemente“ (gemeinsam mit Daniel Geraskov, Sven Göller, Wilfried Rüsse, Thomas Trebing). In: Medien in der Erziehungswissenschaft. Sonderausgabe der Zeitschrift MedienPädagogik. Red. Werner Sesink. 2005 http://www.medienpaed.com/

„E-Learning in den Geisteswissenschaften“ (gemeinsam mit Daniel Geraskov, Sven Göller, Wilfried Rüsse, Thomas Trebing). In: thema:forschung 1/2005.

[Online-Schriften:

Grundlagen der Informationspädagogik. Vorlesungsskript WS 2004-05]

2004

In-formatio: Die Einbildung des Computers. Beiträge zur Theorie der Bildung in der Informationsgesellschaft. Münster: LIT-Verlag, 2004 (Bildung und Technik; 3)

[Online-Schriften:

Pädagogik der Neuen Medien. Vorlesungsskript SS 2004]

2003

„Bildung durch Wissenschaft – Wissenschaft durch Bildung.“ In: Mathematik für Menschen. Festschrift für Rudolf Wille. Hg. K. Lengnink, S. Prediger und F. Siebel. Darmstadt: Technische Universität, 2003 (vervielfält. Manuskript). o.S.

Pädagogische Kriterien für die Qualität von E-Learning-Systemen. In: Grübl, P. (Hg.): Neue Medien in der Aus- und Weiterbildung von Bauingenieuren und Architekten. Darmstadt: Technische Universität, 2003

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Mit Internet – Textverarbeitung – Präsentation. 6. völlig neu bearbeitete Auflage München-Wien: Oldenbourg, 2003

„Pädagogische Potenziale neuer Medien.“ In: Uwe Faßhauer & Stefan Ziehm (Hg.): Berufliche Bildung in der Wissensgesellschaft. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2003. 47-67

2002

Vermittlungen des Selbst. Eine pädagogische Einführung in die psychoanalytische Entwicklungstheorie D.W. Winnicotts. Münster: LIT-Verlag, 2002 (Bildung und Technik – Darmstädter Vorlesungen; 2)

„Perspektiven des Verhältnisses von Bildung und Technik.“ In: Der altsprachliche Unterricht 45 (2002). Heft 3-4. 49-55

2001

„Poietische und zurückhaltende Technik oder Vom Bildungsgehalt des Computers“. In: R. Keil-Slawik und J. Magenheim (Hg.): Informatikunterricht und Medienbildung. Infos 2001. 9. GI-Fachtagung Informatik und Schule 17.-20. September 2001 in Paderborn. Bonn: Gesellschaft für Informatik, 2001. 31-45

„Ist Informationsarbeit >abstrakte Arbeit<?“ In: Christine Hauskeller/Wolfgang Liebert/Heiner Ludwig, (Hg.): Wissenschaft verantworten. Soziale und ethische Orientierung in der technischen Zivilisation. Wolfgang Bender zum 70. Geburtstag. Münster: Agenda, 2001. 243-252

Einführung in die Pädagogik. Münster: LIT-Verlag, 2001 (Bildung und Technik – Darmstädter Vorlesungen; 1)

2000

Bildung ans Netz. Implementierung Neuer Technologien in Bildungseinrichtungen – pädagogische und technische Vermittlungsaufgaben. Red. W. Sesink. Mit Beiträgen von M. Diéz Aguilar u.a. Wiesbaden: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, 2000 (Hessen-media Band 23)

„Multimediale Lernumgebungen als Räume für Bildung: das Konzept der Computer-Studienwerkstatt“. In: Thema Forschung 2/2000. Darmstadt: Technische Universität. 54-61 [gemeinsam mit M. Diéz Aguilar]

1999

Stichwort „Technik und Bildung”. Pädagogik-Lexikon. Hg. G. Reinhold/G. Pollak/H. Heim. München: Oldenbourg, 1999. 511-513

„Das ‚Reich der Freiheit‘ ist das Reich der Bildung. Zur impliziten Bildungstheorie der Kritik der Politischen Ökonomie.” Kritik und Praxis. Zur Problematik menschlicher Emanzipation heute. Festschrift für W. Schmied-Kowarzik zu seinem 60. Geburtstag. Lüneburg: zu Klampen, 1999. 259-271

1998

Bildung nach dem Zeitalter der Großen Industrie. Jahrbuch für Pädagogik 1998. Redaktion Josef Rützel und Werner Sesink. Frankfurt a.M.: Peter Lang, 1998

„Bildung für die Ìnformationsgesellschaft`”. Bildung nach dem Zeitalter der Großen Industrie. Jahrbuch für Pädagogik 1998. Redaktion Josef Rützel und Werner Sesink. Frankfurt a.M.: Peter Lang, 1998. 79-95

„‚Du bist eine Maschine. Werde, was du bist!‘ Die Pädagogik virtueller Maschinen.” Bildung nach dem Zeitalter der Großen Industrie. Jahrbuch für Pädagogik 1998. Redaktion Josef Rützel und Werner Sesink. Frankfurt a.M.: Peter Lang, 1998. 195-204

„Entfremdung und Wert”. Pädagogische Korrespondenz 21. Wetzlar: Büchse der Pandora, 1998. 5-22

„Was heißt ‚Didaktik als Reflexionsinstanz der Wissenschaften‘?” Für eine neue Lernkultur – Martin Wagenschein zum 100. Geburtstag”. Symposium der TH Darmstadt am 3.6.1996. Darmstadt: Technische Universität, 1998. 87-92 (TUD Schriftenreihe Wissenschaft und Technik; 74)

1997

„Politische Ökonomie der Erziehung und Bildung.” Handbuch Kritische Pädagogik. Hg. Armin Bernhard/Lutz Rothermel. Weinheim: Deutscher Studienverlag, 1997. 148-159

„Die Materie der Bildung. Überlegungen zu einem neugefaßten Materialismus in der Bildungstheorie.” Mündigkeit. Zur Neufassung materialistischer Bildungstheorie. Jahrbuch für Pädagogik 1997. Red. H.-J. Gamm und G. Koneffke. Frankfurt a.M.: Peter Lang, 1997. 53-65

1996

„Virtuelle Realität. Über das Produktionspotential der neuen Maschinen.” Vierteljahrsschrift für Wissenschaftliche Pädagogik 67 (1996). 320-342

„Aus der Sicht dialektischer Bildungstheorie: Perspektiven auf das Projekt ‚Erziehung zur bürgerlichen Mündigkeit‘”. Wozu Erziehungswissenschaft? Hg. Andreas Gruschka. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1996. 36-51

1995

„Differenzierungen im Subjekt-Begriff”. Kritische Philosophie gesellschaftlicher Praxis. Hg. Wolfdietrich Schmied-Kowarzik/Heinz Eidam. Würzburg: Königshausen und Neumann, 1995. 375-388

„Gesellschaft und Ökologie. Zum entfremdeten Mensch-Natur-Verhältnis aus philoso-phisch-bildungstheoretischer Sicht.” Überleben durch Bildung. Vorarbeiten zu einer ökologischen Fundamentaldidaktik. Hg. Armin Bernhard/Lutz Rothermel. Weinheim: Deutscher Studien Verlag, 1995. 98-126

„Vom Wert der Mündigkeit.” Kritische Bildungstheorie. Zur Aktualität Heinz-Joachim Heydorns. Hg. Peter Euler/Ludwig A. Pongratz. Weinheim: Deutscher Studienverlag, 1995. 151-167

Künstliche Intelligenz und Bildung. Dokumentation eines Pädagogik-Seminars an der Universität – Gesamthochschule Wuppertal im WS 1994/95. Wuppertal: Institut für Schulforschung und Lehrerbildung, 1995 (Werkstattberichte; 5)

1994

Fachdidaktik Wirtschaftswissenschaft. Studienbuch. München: Oldenbourg, 1994 (296 S.)

„Lernlandschaften. Didaktische Reflexionen zum Einsatz von HyperText- bzw. Hyper-Media-Systemen.” Computereinsatz in der Grundschule? Hg. Günter Krauthausen/Volker Hermann. Stuttgart: Klett, 1994. 112-127

„Von der Reflexivität der Natur”. Rezension zu: G. Miller-Kipp: Wie ist Bildung möglich? Jahrbuch für Pädagogik 1994. Frankfurt a.M.: Peter Lang, 1994. 438-442

1993

„Das Subjekt aus Natur. Zur möglichen Bedeutung der Schellingschen Naturphilosophie für einen ökologisch revidierten Bildungsbegriff.” Revision der Moderne? Beiträge zu einem Gespräch zwischen Pädagogik und Philosophie. Hg. Lutz Koch/Winfried Marotzki/Helmut Peukert. Weinheim: Deutscher Studien Verlag, 1993. 94-116 (Schriften zur Bildungs- und Erziehungsphilosophie; 4)

Menschliche und künstliche Intelligenz. Der kleine Unterschied. Stuttgart: Klett-Cotta, 1993 (208 S.) [ist zusätzlich in einer Lizenzausgabe der Wiss. Buchgesellschaft Darmstadt 1993 erschienen]

„Der Geist im Körper”. Visa Magazin Austria 1/93. 16

1992

Evaluation zum EG-Modellprojekt “Neue Informations- und Kommunikations-Techniken in der Berufsausbildung in überbetrieblichen Einrichtungen (BÜE) und in ausbildungsbegleitenden Hilfen (ABH)”. 2 Bde. Moers: GIP, 1992 (162 und 227 S.)

[Zu dem von mir didaktisch-konzeptionell beratenen Projekt existieren außerdem folgende Dokumentationen:

Abschlußbericht;

Video-Film über eine einwöchige “Lernstatt” zur “Halbzeit” des Projekts;

Fotobandüber eine einwöchige “Lernstatt” zum Abschluß des Projekts.]

1991

„Lernlandschaften. Eine Anregung zum alternativen Gebrauch des Mediums Computer. Didaktische Reflexionen zum Einsatz von HyperText- bzw. HyperMedia-Systemen.” Computer und Unterricht 3/1991. 56-60

„Die Bildung der menschlichen Natur. Naturphilosophische und psychoanalytische Reflexionen über das Subjekt der Bildung.” Vierteljahresschrift für wissenschaftliche Pädagogik 4/1991. 79-94

1990

Der Eigensinn des Lernens. Die Dialektik der menschlichen Natur und ihr Bildungsschicksal in Familie, Schule, Arbeit und Staat. Habilitationsschrift Kassel 1988. Weinheim: Deutscher Studien-Verlag, 1990 (Studien zur Philosophie und Theorie der Bildung; 8) (213 S.)

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten – ohne und mit PC. München-Wien: Oldenbourg, 1990. (244 S.) (2. völlig überarbeitete und aktualisierte Aufl. 1994; 284 S.; 3. Aufl. 1996; 4. Aufl. 1998)

„‚Künstliche Intelligenz«, Systemreproduktion und Bildung.” Neue Sammlung 30 (2/1990). 193-207

1989

„Gibt es einen natürlichen Sinn des Lernens? Argumente zu einer ökologisch motivierten Verrückung des pädagogischen und didaktischen Standpunkts.” Ergebnisse und Interpretationen. Zur Lehre, Forschung und Studienkonzeption im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft. Wuppertal: Universität – Gesamthochschule, 1989. 133-143

Bildung ohne Pädagogik? Eine bildungstheoretische Auseinandersetzung mit der Antipädagogik und ihrer pädagogischen Kritik (Arbeitspapiere des FB Wirtschaftswissenschaft; 128). Wuppertal: Universität – Gesamthochschule, 1989 (58 S.)

„Was ist das Menschliche am Lernen? Bildungsphilosophische Überlegungen zur Künstlichen Intelligenz.” Beiträge zur Bildungsphilosophie. von D. Benner und W. Sesink (Kasseler Philosophische Schriften; 24). Kassel: Gesamthochschule, 1989. 27-42

„Zur Didaktik informationstechnologischer Grundbildung an allgemeinbildenden Schulen.” Informationstechnologie in Schule und Ausbildung. Von U. Rauter und W. Sesink (Arbeits-papiere des FB Wirtschaftswissenschaft; 129). Wuppertal: Universität – Gesamt¬hoch¬schule, 1989. 7-64

Konkrete” und „abstrakte” Natur. Zur ökologischen Horizonterweiterung der Kritik der Politischen Ökonomie (Arbeitspapiere des FB Wirtschaftswissenschaft; 127). Wuppertal: Universität – Gesamthochschule, 1989 (79 S.)

Der Computer und die Werkzeugmetapher (Arbeitspapiere des FB Wirtschaftswissenschaft; 138). Wuppertal: Universität – Gesamthochschule, 1989 (43 S.)

„Fachdidaktik in der beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft.” Lehrerausbildung in Wuppertal. Hg. Fritz Böversen. 2 Bde. Wuppertal: Universität – Gesamthochschule, o.J. [1989]. 507-513

Schulform und Staatsform (Arbeitspapiere des FB Wirtschaftswissenschaft; 137). Wuppertal: Universität – Gesamthochschule, 1989 (78 S.)

Heimlicher Institutionalismus in den didaktischen TheorienW. Klafkis und J. Derbolavs (Arbeitspapiere des FB Wirtschaftswissenschaft; 139). Wuppertal: Universität – Gesamthochschule, 1989 (96 S.)

1988

Hirngeld oder die Wertform des Geistes. Sozialphilosophische Überlegungen zur Künstlichen Intelligenz. Ein ökonomisch-philosophischer Essay (Arbeitspapiere des FB Wirtschafts-wissenschaft 119). Wuppertal: Universität – Gesamthochschule, 1988 (52 S.)

„Der Wert der Natur.” Natur und marxistische Werttheorie (Kasseler Philosophische Schriften; 23). Kassel: Gesamthochschule, 1988. 131-159

1987

„Versuch der Begründung eines materiellen Bildungssinns. Gedanken zur Dialektik der Bildung.” Bildung zwischen Herausforderung durch die Gegenwart und Aneignung der Tradition. Festgabe für J. Derbolav zu seinem 75. Geburtstag. Hg. P. Menck u.a.. o.O. [1987]. 203-219

1982

„Zum erweiterten Didaktik-Begriff W. Klafkis” [mit Günter Hobbensiefken]. Pädagogische Rundschau 36 (1982). 557-577

1980

„Kritische Anmerkungen zu J. Derbolavs praxeologischem Entwurf” [mit Günter Hobbensiefken, Winfried Klement]. Pädagogische Rundschau 34 (1980). 245-257

1978

„Probleme des wissenschaftsorientierten Unterrichts” [mit Günter Hobbensiefken, Winfried Klement]. Zeitschrift für Pädagogik 24 (1978). 563-569

1976

Die Schule der bürgerlichen Gesellschaft. Zur Kritik der öffentlichen Bildungsinstitution. Dissertation Kassel 1975. Bonn 1976 [Masch.Schr.] (338 S.)

zurück